Digitalisierung von Gemeindeakten der ehemaligen Gemeinde Quelle

Bei der Gebietsreform Im Jahre 1970 wurde die Gemeinde Quelle (mit Ummeln und Holtkamp) zunächst in die Stadt Brackwede und 1973 zusammen mit ihr in die Stadt Bielefeld eingemeindet. Seitdem lagern die Akten der Gemeinde Quelle im Keller des Gemeinschaftshauses, dem ehemaligen Verwaltungsgebäude. Die Akten des aufgelösten Amtes Brackwede wurden in Sennestadt gelagert und später dem Bielefelder Stadtarchiv übergeben.

Die Queller Gemeideakten wurden dem Heimat- und Geschichtsverein Quelle e. V. zur Verfügung gestellt. Sie umfassen alle Verwaltungsbereiche der damaligen Gemeinde, darunter Bauamt, Straßenbau, Schul- und Kulturangelegenheiten, Verkehr, Energie und Wasserwirtschaft – im Zeitraum vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Auflösung der Gemeindeverwaltung.

Die Archivgruppe des Heimat- und Geschichtsvereins ist dabei, diese Akten Ordner für Ordner, Beleg für Beleg digital zu erfassen. Dabei findet die Archivierung nach der damaligen Organisation der Gemeindeverwaltung statt. Die Erfassungsarbeit ist zwar schon weit fortgeschritten, dennoch ist nicht sicher, ob sie im Laufe des Jahres 2020 abgeschlossen werden kann. Nach Abschluss der Arbeit werden die Akten zur endgültigen Sicherung und Lagerung dem Stadtarchiv Bielefeld übergeben.

Wir würden uns freuen, wenn sich Mitstreiter finden, die uns bei der Digitalierung unterstützen. Die Archivgruppe trifft sich jeden Mittwoch von 15:00 bis 17:00 Uhr im Gemeinschaftshaus in Quelle.